Eishockey: Clubs erinnern mit karitativem Projekt an Ivan Hlinka

21-01-2020

35 Eishockeyvereine der Extraliga, der ihr folgenden ersten und zweiten Liga sowie der Universitätsliga nehmen Ende Januar an einem karitativen Projekt teil, bei dem an den ehemaligen hervorragenden Stürmer und erfolgreichen Trainer, Ivan Hlinka, erinnert wird. Hlinka, der 2004 bei einem Autounfall starb, wäre am 26. Januar 70 Jahre alt geworden. Alle Extraligaklubs werden im ersten Drittel der Begegnungen des 40. Spieltags in Sondertrikots auflaufen, auf denen das Porträt einer Eishockeylegende des jeweiligen Clubs zu sehen sein wird.

Alle Trikots werden anschließend versteigert und der Erlös wird auf das Konto des Ivan-Hlinka-Stiftungsfonds überwiesen. Der Fonds unterstützt ehemalige wie noch aktive Eishockeyspieler, die in einer schwierigen Lage stecken.