Einreiseverbot für Delegierten: Moskau kündigt Schritte gegen Tschechien an

07-03-2019

Das Einreiseverbot für ein Mitglied der Delegation von Russlands Wirtschaftsminister Denis Manturow wird nicht unbeantwortet bleiben. Dies teilte das Außenministerium in Moskau am Donnerstag mit. Das Vorgehen der tschechischen Behörden sei unbegründet und man sehe es als unerhörten feindlichen Akt sowie eine Missachtung diplomatischer Grundsätze.

In den vergangenen Tagen weilte der russische Wirtschaftsminister zu einem Arbeitsbesuch in Tschechien, unter anderem traf er sich zu Beratungen mit Staatspräsident Miloš Zeman. Wie das Onlinemagazin Denik N berichtete, wurde einem Mitglied der Delegation am Flughafen in Prag jedoch die Einreise verweigert.