Einer der bei Explosion im Sprengstoffwerk Verletzten stirbt im Krankenhaus

03-11-2019

Einer der Verletzten, die bei einer Explosion im Sprengstoffwerk Explosia in Pardubice schwere Verbrennungen erlitten haben, ist am Samstag in der Uni-Klinik in Prag-Vinohrady gestorben. Dies teilte ein Sprecher von Explosia am Sonntag mit. Drei der Verletzten wurden am Freitag ins Zentrum für Schwerbrandverletzte der Prager Uni-Klinik eingeliefert, der vierte Verletzte wird im Zentrum für Schwerbrandverletzte in Brünn behandelt. Die Sprecherin der Uni-Klinik in Prag-Vinohrady, Tereza Romanová, erklärte, dass der Mann mit den schwersten Verbrennungen gestorben ist.

Zur Explosion kam es im Sprengstoffwerk bei der Schießpulverproduktion am Freitagmorgen. Die Ursachen des Unglücks untersuchen vier Kommissionen, die von der Firma, der Polizei, der Feuerwehr und dem Bergamt zusammengestellt worden sind.