Ehemaliger jüdischer Friedhof in Prostějov zum Kulturdenkmal erhoben

19-07-2016

Das Kulturministerium hat den ehemaligen jüdischen Friedhof im mährischen Prostějov / Proßnitz zum Kulturdenkmal erhoben. Dies teilte Rabbiner Louis Kestenbaum am Montag in Prostějov mit. Der Friedhof wurde während der nationalsozialistischen Besetzung zerstört. Jüdische Organisationen hatten sich dafür ausgesprochen, den ehemaligen Friedhof zum Kulturdenkmal zu erheben, Denkmalschützer unterstützen das Vorhaben. Der Stadtrat von Prostějov hat sich jedoch dagegen ausgesprochen. Die Entscheidung des Ministeriums ist noch nicht rechtskräftig. Auf dem Friedhof sind beispielsweise die Vorfahren des Philosophen Edmund Husserl und des Schriftstellers Stefan Zweig bestattet. An der Stelle des Friedhofs befindet sich heutzutage ein Park.