Drama über Palach erhält Hauptpreis der tschechischen Filmkritiker

Das Drama über Jan Palach von Regisseur Robert Sedláček hat den Hauptpreis der tschechischen Filmkritiker für 2018 gewonnen. Die Auszeichnungen wurde am Samstagabend im Prager Theater Archa übergeben. Den Preis für die beste Regie erhielt der Slowene Olmo Omerzu für sein Roadmovie „Všechno bude“ (Alles wird).

Als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde Martin Huba für seine Rolle als tschechoslowakischer Staatsgründer Tomáš G. Masaryk im gleichnamigen Film und als beste Schauspielerin Jenoféva Boková im Film Chvilky. Über die Vergabe der Preise entscheiden rund 50 Filmkritiker.