Dichter Günter Motýl im Alter von 79 Jahren gestorben

24-01-2020

Der Dichter und Journalist Günter Motýl ist am Mittwoch im Alter von 79 Jahren gestorben. Über den Tod des Dichters informierte sein Sohn Ivan Motýl am Donnerstag die Nachrichtenagentur ČTK.

Günter Motýl stammte aus Petřkovice / Petershofen, das heute zu Ostrava / Ostrau gehört. In den 1960er Jahren wurden Motýls Gedichte in einigen Zeitschriften veröffentlicht. In Klatovy / Klattau lernte er seine Frau Hermine kennen und begann in der Abendzeitung „Večerní Plzeň“ zu arbeiten. Die Zeitung wurde Ende der 1970er Jahre verboten. Motýl arbeitete 20 Jahre lang als Arbeiter. Seine Gedichtsammlung „Kratinky“ gab er 1982 als Samisdat heraus. Im November 1989 beteiligte sich Motýl an der Entstehung des Bürgerforums in Ostrau. Einige Jahre lang arbeitete er in der Tageszeitung Lidové noviny. 2011 erschien seine Gedichtsammlung „Ještě tak aby oči slzely“.