Deutsche Polizei hilft erkranktem tschechischen LKW-Fahrer in Frankreich

Die deutsche Polizei hat einem erkrankten tschechischen LKW-Fahrer in Frankreich geholfen. Die Schwester des Mannes informierte die Bundespolizei in Leipzig darüber, dass sich der Bruder bei ihr gemeldet und über Schwindelanfälle geklagt hat.

Die deutsche Polizei konnte mithilfe von GPS-Daten den Ort ausfindig machen, wo sich der LKW-Fahrer aufhielt und informierte ihre französischen Kollegen. Diese fanden den Mann auf einem Parkplatz unweit der Gemeinde Lauterbourg und ließen ihn ins Krankenhaus einliefern.