Denkmal für Benes in Südböhmen

26-05-2005

Am kommenden Samstag wird in Sezimovo Usti bei Tabor in Südböhmen ein Denkmal für den tschechoslowakischen Präsidenten Eduard Benes eröffnet. An den Feierlichkeiten nimmt auch der tschechische Ministerpräsident Jiri Paroubek teil. Das Denkmal wird dem staatlichen Werk und dem demokratischen Nachlass gewidmet, so die Sprecherin des tschechischen Ministerpräsidenten. Eduard Benes hat in Sezimovo Usti in seiner Villa gelebt und wurde dort nach seinem Tod im September 1948 bestattet. Die Sudetendeutsche Landsmannschaft hatte den Schritt zuletzt scharf kritisiert.