Defizit in der Staatskasse gestiegen

02-09-2019

Zu Ende August ist das Loch in der Staatskasse größer geworden. Laut einer Pressemitteilung des Finanzministeriums betrug das Defizit im vergangenen Monat 15,4 Milliarden Kronen (593 Millionen Euro), im Juli waren es noch 9,7 Milliarden Kronen (373 Millionen Euro) gewesen. Gleichzeitig sind aber auch die Staatseinnahmen gestiegen, und zwar im Jahresvergleich um knapp 70 Milliarden Kronen (2,7 Milliarden Euro) auf rund 970 Milliarden Kronen (37 Milliarden Euro).

Im vergangenen Jahr verzeichnete Tschechien im August noch ein Plus 14,8 Milliarden Kronen (570 Millionen Euro). Dies habe jedoch an außerordentlichen Zahlungen der Europäischen Union gelegen, so das Finanzministerium in Prag.