Debatte über die Pflege in Kliniken und Heimen

16-07-2004

Eine Gruppe tschechischer und ausländischer regierungsunabhängiger Organisationen hat am Freitag die Entscheidung des tschechischen Gesundheitsministers Jozef Kubinyi begrüßt, die Benutzung der mit Gittern und Netzten versehenen Betten in den psychiatrischen Kliniken zu verbieten. In einer Presseerklärung äußerten sie gleichzeitig ihre Beunruhigung über die Tatsache, dass Präsident Vaclav Klaus diese Entscheidung kritisiert hatte. Klaus initiierte am Donnerstag eine Debatte über die Pflege in tschechischen Pflegeheimen und Kliniken, indem er renommierte Experten im Bereich der Psychologie, Psychiatrie und Neurologie zu sich geladen hatte. Tschechien gehöre nicht zu den Ländern, die die Patienten übermäßig einschränken. Es sei im Gegenteil ein Mitglied eines Konsortiums, dessen Repräsentanten Empfehlungen zur Nutzung von restriktiven Methoden in Heimen und Kliniken ausarbeiten sollen, sagte bei diesem Anlass die Sozialexpertin Sona Nevsimalova.