Das Kabinett Topolanek tritt nach nur fünfwöchiger Amtszeit zurück

11-10-2006

Nur 37 Tage nach ihrer Ernennung ist die Minderheitsregierung von Premierminister Mirek Topolanek am Mittwoch zurückgetreten. Topolanek von der Bürgerpartei (ODS) zog damit die Konsequenzen aus einer verlorenen Vertrauensabstimmung im Abgeordnetenhaus in der vergangenen Woche. Präsident Vaclav Klaus betraute Topolanek bis zur Bildung eines neuen Kabinetts mit der Verwaltung des Landes. Das Staatsoberhaupt will das Mandat Ende Oktober nach den Kommunal- und Senatswahlen an einen noch nicht bestimmten Politiker vergeben.