Cyberkriminalität steigt in Tschechien

10-02-2020

Im vergangenen Jahr hat die Polizei in Tschechien fast 8500 Cyberdelikte registriert. Im Jahr 2011 waren es noch gerade einmal 1500 registrierte Internetstraftaten. Entsprechende Zahlen präsentierte das Innenministerium am Montag. Meist handelte es sich dabei um Betrug oder Verbrechen mit sexuellem Kontext. Das Ressort will deshalb mit einer Aufklärungskampagne nun vor allem Jugendliche verstärkt vor den Gefahren aus dem Netz warnen.

Während die virtuelle Kriminalität gestiegen ist, ist die analoge Kriminalität in einem langfristigen Abwärtstrend. Ausnahme war das vergangene Jahr, in dem die Polizei ein minimales Plus feststellen konnte.