ČSÚ: Wachstum der tschechischen Wirtschaft geht auf 2,5 Prozent zurück

15-05-2019

Die tschechische Wirtschaft hat ihr Wachstum im ersten Quartal dieses Jahres ein wenig verlangsamt. Während der Zuwachs des Bruttoinlandsproduktes (BIP) im vierten Quartal des vergangenen Jahres noch 2,6 Prozent betrug, wurde er für den Zeitraum von Januar bis März 2019 mit 2,5 Prozent fixiert. Das geht aus der vorläufigen Schätzung zum BIP hervor, die das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Mittwoch veröffentlicht hat.

Die Analysten haben diesen Verlauf vorhergesagt. Nach Einschätzung der Statistiker seien die Hauptfaktoren für die Steigerung im ersten Quartal der Export und der Binnenverbrauch gewesen. Von den einzelnen Branchen hätten vor allem die verarbeitende Industrie, das Dienstleistungs- und das Baugewerbe zum Wachstum beigetragen, sagte ein Vertreter des Statistikamtes.