Chinesische Fluggesellschaften canceln Flüge zur Hauptstadt Prag

23-01-2020

Die Fluggesellschaft China Eastern Airlines wird ab März einen Wochenflug auf der Fluglinie von Prag nach Shanghai streichen. In Betrieb bleiben dann noch vier Flüge pro Woche, von denen zwei einen Zwischenstopp im westchinesischen Xi´an einlegen. Bereits am Mittwoch hat die chinesische Fluggesellschaft Hainan Airlines die Flüge auf der planmäßigen Fluglinie von Prag nach Peking komplett gecancelt. Ohne Einschränkung bleibt bisher nur die Linie von Prag nach Chengdu, die von Sichuan Airlines betrieben wird. Insgesamt geht es um zwölf Flüge pro Woche, von denen ein Drittel ab März gestrichen wird. Im Jahr 2019 sind auf den Flügen zwischen Prag und China insgesamt 188.000 Reisende befördert worden.

Die genauen Gründe für den teilweisen Rückzug der chinesischen Fluggesellschaften sind weder dem Außenministerium noch der Verwaltung des Václav-Havel-Flughafens in Prag bekannt. Nicht von der Hand zu weisen sind indes gewisse Spannungen zwischen beiden Ländern. So haben Präsident Miloš Zeman und Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) den Chinesen vorgeworfen, ihre finanziellen Versprechen bei Investitionen in Tschechien nicht zu erfüllen. Zudem ist das Tischtuch zwischen Prag und Peking zerschnitten, nachdem die tschechische Hauptstadt einen beiderseitigen Partnerschaftsvertrag aufgekündigt hat.