Causa H-System: Geschädigte scheitern vor Verfassungsgericht

02-10-2019

Ein Teil der Geschädigten in der Betrugscausa rund um das bankrotte Bauunternehmen H-System hat juristisch eine schwere Niederlage erlitten. Das Verfassungsgericht lehnte am Dienstag eine Klage der ehemaligen Kunden wegen der Zwangsräumung ihrer Häuser abgelehnt. Konkret geht es um diejenigen Hausbesitzer, die im Interessensverband Svatopluk organisiert sind. Der Konkursverwalter kann die betroffenen Häuser nun zugunsten aller Geschädigten veräußern.

Nach einem Urteil des Obersten Gerichtes sollen die ehemaligen Kunden der bankrotten Firma H-System ihre einst in der Umgebung von Prag erworbenen Häuser binnen eines Monats räumen. Und das, obwohl einige von ihnen ihre Wohnungen und Häuser nach der Firmenpleite von H-System selbst fertiggebaut haben. Dieser Schritt war rechtlich jedoch problematisch.