Bürgermeister protestieren gegen Donau-Oder-Elbe-Kanal

12-10-2019

Bürgermeister von 56 Gemeinden Mährens fordern die Regierung auf, den Entscheidungsprozess zur Vorbereitung des Projekts eines Donau-Oder-Elbe-Kanals zu stoppen. Sie haben sich mit einer gemeinsamen Erklärung an den Verkehrsminister, das Kabinett und Premier Andrej Babiš (Ano) gewandt, wie die christdemokratische Senatorin Jitka Seitlová mitteilte.

Die Bürgermeister verlangen, dass die Finanzierung des Projektvorbereitung eingestellt wird. Zunächst solle der positive Beitrag des Bauprojekts für die Region und für die Tschechische Republik nachgewiesen werden, heißt es in der Erklärung. Manche Gemeinden sind mit dem Bau des Kanals auf ihrem Katastralgebiet und protestieren dem Verlust von mehreren Tausend Hektar Ackerland nicht einverstanden. Zudem befürchtet man negative Folgen für den Wasserkreislauf in der Umgebung des Kanals.

Der Kanal zwischen Donau, Oder und Elbe ist das derzeit umstrittenste Infrastrukturprojekt Tschechiens. Sein Befürworter ist unter anderem Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman.