Budget für tschechische EU-Ratspräsidentschaft vorgeschlagen

01-07-2019

Die tschechische EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2022 soll insgesamt 1,23 Milliarden Kronen (48 Millionen Euro) kosten. Dies geht aus einem Haushaltsvorschlag des Regierungsamtes hervor, der nun von den Ministerien geprüft werden soll.

Die beiden größten Posten im Budget für die Ratspräsidentschaft sind die Kosten für die geplanten Veranstaltungen sowie die Personalkosten. So sollen rund 200 zusätzliche Mitarbeiter angestellt werden. Tschechien hatte in der ersten Jahreshälfte 2009 schon einmal den Vorsitz in der EU.