Brückeneinsturz in Genua: tschechischer Lkw-Fahrer spricht vor Journalisten

22-08-2018

Er habe einfach Glück gehabt. So kommentierte vor Journalisten der tschechische Lkw-Fahrer Martin Kučera sein Überleben beim Brückeneinsturz in Genua vergangene Woche. Über die Brücke sei er das erste Mal gefahren, da ihn das Navigationsgerät dorthin gelenkt hatte, so der Fahrer. Er möchte aber so bald wie möglich wieder ans Steuer.

Beim Einsturz der Morandi-Brücke im norditalienischen Genua waren 43 Menschen ums Leben gekommen, die Bergungsarbeiten laufen jedoch weiter. Martin Kučera war der einzige Tscheche, der von dem Unglück betroffen war. Der Lkw-Fahrer kam mit drei gebrochenen Rippen davon.