Bombe aus Zweitem Weltkrieg im Prager Stadtteil Holešovice entdeckt

Bei Erdarbeiten im Prager Stadtteil Holešovice ist am Donnerstag eine Artilleriegranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Polizei hat daraufhin 22 Menschen aus den anliegenden Gebäuden evakuiert und das Gelände rund um den Fundort abgesperrt. Spezialisten für Munitionsentsorgung sicherten den Blindgänger und transportierten ihn zu einer kontrollierten Sprengung ab, informierte die Polizei via Twitter.

Vor dem Abtransport war der Verkehr rund um die Fundstelle nahezu komplett unterbrochen. Wie die Tschechische Bahn (ČD) auf ihrer Internetseite bestätigte, durften Züge eine Stunde lang den nahegelegenen Bahnhof Prag-Holešovice nur entlang der Bahnsteige eins und zwei passieren. Kurz nach 13 Uhr wurden alle Sicherheitsmaßnahmen aufgehoben, und auch die Züge fahren wieder normal nach Fahrplan.