Böhmischen Likör "Becherovka" gefälscht: Haftstrafe für Unternehmer

29-04-2005

In einem Fälscherprozess um den berühmten böhmischen Kräuterlikör "Becherovka" ist ein tschechischer Geschäftsmann wegen Produktpiraterie zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. Der Unternehmer Zdenek Hoffman hatte seit 1998 zehntausende Flaschen mit dem Schnaps unter der Behauptung herstellen lassen, sein Großvater habe 1939 das Recht dazu erworben. Ein tschechisches Gericht habe den angeblichen Vertrag jedoch als Fälschung bezeichnet, berichtete die Zeitung Pravo am Freitag. Der Streit um die Marke "Johann Becher Bitter", die auch auf Wochenmärkten im böhmischen Grenzgebiet verkauft worden war, hatte in Tschechien für großes Aufsehen gesorgt.