BIP in Tschechien liegt bei 84 Prozent des Euroraum-Durchschnitts

25-11-2018

Das wirtschaftliche Niveau in der Tschechischen Republik soll im kommenden Jahr auf 85 Prozent des Durchschnitts in den Ländern des Euroraums steigen. Dies wird in der jüngsten makrökonomischen Prognose des Finanzministeriums angeführt. Im vergangenen Jahr lag das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf hierzulande bei 83 Prozent des Euroraum-Durchschnitts, in diesem Jahr erwartet man 84 Prozent.

Das Preisnieveau lag im vergangenen Jahr laut dem Finanzministerium bei 66 Prozent der Durchschnittspreise in der Eurozone, für das kommende Jahr 2019 rechnet das Ministerium mit einem Anstieg auf 71 Prozent. „Dieser Anstieg sollte die Wettbewerbsfähigkeit der tschechischen Wirtschaft nicht bedrohen“, führte das Ministerium an.