Biathlon-Weltcup: Tschechiens Asse laufen weiter hinterher

15-12-2018

Bei der zweiten Weltcup-Veranstaltung der laufenden Saison im österreichischen Hochfilzen sind die tschechischen Biathletinnen und Biathleten weiter hinter den Erwartungen geblieben. Sowohl im Sprint als auch in der Verfolgung erzielten sie keine Top-10-Platzierung. Ihr bisher bestes Saisonresultat schaffte Veronika Vítková, die in der Verfolgung als Vierzehnte ins Ziel kam. In diesem Rennen verbesserte sie sich zudem um elf Positionen, nachdem sie im Sprint nur den 25. Rang belegte. Bei den Männern landeten Michal Krčmář und Ondřej Moravec in der Verfolgung auf den Plätzen 24 und 28.

Den bisher einzigen Podestplatz für Tschechien erreichte Markéta Davidová beim Auftaktrennen der Frauen im slowenischen Pokljuka. Im Einzelwettbewerb über 15 Kilometer wurde sie Dritte.