Bauarbeiten am Budweiser Autobahnring feierlich eröffnet

29-03-2019

Die staatliche Straßen- und Autobahndirektion (ŘSD) hat am Freitag die Bauarbeiten für ein Teilstück des Autobahnrings um České Budějovice / Budweis feierlich eröffnet. Es handelt sich um den knapp 13 Kilometer langen Abschnitt von Staré Hodějovice bis Třebonín im Süden der Moldaustadt. Der Bau soll einschließlich Mehrwertsteuer sieben Milliarden Kronen (270 Millionen Euro) kosten und im Jahr 2022 fertig werden. Dann soll gleichzeitig der nördliche Abschnitt des Rings, der zur Autobahn D3 gehört, eingeweiht werden. Dieser ist 7,2 Kilometer lang und führt von Úsilné nach Staré Hodějovice.

Wie die Straßen- und Autobahndirektion ferner mitteilte, schreiten auch die Reparaturarbeiten an der tschechischen Hauptverkehrsader, der Autobahn D1, weiter voran. Am Freitag wurde mit den Ausbesserungsarbeiten an zwei Teilstücken in der Böhmisch-Mährischen Höhe begonnen, hieß es.