Basketball: Tschechen unterliegen der Türkei im Finale von Hamburg

Die tschechischen Basketballer haben am Samstag das Finale eines gut besetzten Turniers in Hamburg verloren. Dem Finalgegner Türkei unterlagen sie mit 80:89, und dies, obwohl sie zur Spielhälfte noch mit 23 Punkten Vorsprung führten. Im abschließenden Viertel aber brachen die Schützlinge von Trainer Ronen Ginzburg noch ein. In ihrem ersten Match am Freitag haben sie Italien mit 87:80 bezwungen.

Am Donnerstag tritt die tschechische Mannschaft in der WM-Qualifikation gegen Russland an. Die Partie findet zu Hause im ostböhmischen Pardubice statt.