Bald Neueröffnung eines Bahngrenzübergangs nach Sachsen?

16-05-2005

Die Tschechischen Bahnen ziehen in Erwägung, bei Dolní Poustevna im Bezirk Decín (Tetschen) einen ehemaligen Bahngrenzübergang wiederzueröffnen. Die Vertretung des Landkreises Ústí nad labem (Aussig) hat dem Vorhaben bereits zugestimmt. Nun müsse man noch mit der sächsischen Seite ein entsprechendes Abkommen ausarbeiten, sagte der Landkreisvorsitzende Jirí Sulc. Der Grenzübergang Dolni Poustevna - Sebnitz soll vor allem dem regionalen Verkehr dienen. Die erforderlichen Baumaßnahmen würden etwa ein Jahr in Anspruch nehmen, heißt es.