Babiš will Glücksspiel höher besteuern

Der tschechische Regierungschef Andrej Babiš will das Glücksspiel teurer machen. Einen entsprechenden Vorschlag brachte der Ano-Politiker bei der vergangenen Sitzung der Koordinationsstelle für Antidrogenpolitik bei der Regierung vor, wie am Donnerstag bekannt wurde. Babiš will dabei vor allem gegen chronische Spielsucht und die dadurch bedingte Verschuldung vorgehen.

Schätzungen zufolge sind hierzulande rund 100.000 Menschen spielsüchtig. In den vergangenen Jahren haben sich die Regeln für beispielsweise Online-Casinos deutlich verschärft.