Babiš: Visegrád-Staaten lehnen Timmermans als EU-Kommissionspräsidenten ab

01-07-2019

Die vier Visegrád-Staaten lehnen den Sozialdemokraten Frans Timmermans als möglichen neuen EU-Kommissionspräsidenten ab. Dies sagte Premier Andrej Babiš (Partei Ano) nach den Verhandlungen beim EU-Gipfel am Montag in Brüssel. Als Gründe nannte Babiš vor allem Timmermans Einsatz für Umverteilungsquoten für Flüchtlinge sowie seine „Vorurteile“ gegenüber den Staaten Mitteleuropas.

Am Montag musste der EU-Sondergipfel zu Personalfragen vertagt werden. Die Staats- und Regierungschefs hatten sich auch nach 18 Stunden Verhandlungen nicht auf die Besetzung der Spitzenämter in der Europäischen Union einigen können.