Babiš gegen Zoll zwischen EU und USA

Der tschechische Premier traf sich am Mittwoch in Washington zu Gesprächen mit Vertretern der US-amerikanischen Handelskammer. Die Handelskammer lehne eine Einführung von neuen Zollgebühren für den Handel zwischen den USA und der EU ab, sagte er nach dem Treffen vor Journalisten. Es wäre für alle ungünstig, die Einfuhrgebühren beiderseitig zu erhöhen, so Babiš.

Der tschechische Premier will an Präsident Trump appellieren, die Idee aufzugeben, Zoll auf den Autoimport aus der EU zu verhängen.