Babiš bezeichnet ZDF-Reportage als unseriös

18-04-2019

Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) hat die ZDF-Reportage mit dem Titel „Betrüge leicht gemacht – Wie EU-Gelder in Osteuropa versickern“ als unseriös bezeichnet. Den deutschen Medien gefalle es nicht, dass er gegen die Migration kämpfe, erklärte Babiš am Donnerstag. In der ZDF-Reportage, die am Mittwoch gesendet wurde, wurde unter anderem daran erinnert, dass der tschechische Premier mit Politik Geld verdient und dass er die Regeln für die EU-Subventionen so ändern ließ, damit sie für den früher ihm gehörenden Konzern Agrofert günstig wären.

In der Reportage wurde zudem kurz auf den Fall des Wellnessressorts Storchennest aufmerksam gemacht, wo Babiš noch als Unternehmer in einen Betrugsskandal verwickelt worden war.