Autor lehnt Staatspreis für Literatur ab

06-10-2018

Der Staatspreis für Literatur 2018 wird nicht verliehen. Der Preisträger Jiří Hájíček hat es abgelehnt, diesen entgegenzunehmen. In einem Brief an das Kulturministerium nannte er die Politisierung des Preises als Grund für seine Entscheidung.

Einige Juroren traten im Sommer dieses Jahres zurück, um gegen die Entstehung der Koalitionsregierung der Partei Ano und der Sozialdemokraten mit der Unterstützung der Kommunisten zu protestieren. Die extremistische kommunistische Partei sei dadurch ein Teil der Staatsmacht geworden, erklärte dazu Dichter und Jurymitglied Petr Hruška.

Hájíček reagierte darauf in dem Brief an den Kulturminister, er sei der Meinung gewesen, dass der Literaturpreis unabhängig von der momentanen politischen Ordnung fungiere. Dies sei durch den Rücktritt eines Teils der Jury in Zweifel gestellt worden, so der Autor.