Ausstellung in Jilemnice beschreibt Denkmäler für Opfer des Ersten Weltkriegs

08-11-2018

Die Entstehung und das Schicksal der Denkmäler für die Opfer des Ersten Weltkriegs werden in einer neuen Ausstellung im Museum in Jilemnice / Starkenbach beschrieben. Sie dokumentiert auch Denkmäler aus dem Gebiet mit deutschsprachiger Bevölkerung. Dies teilte der Kurator der Ausstellung Miloš Krčmář mit.

Oft wurden die Denkmäler von renommierten Bildhauern entworfen wie Vojtěch Sucharda, Josef Mařatka und Jan Štursa und unter den Deutschböhmen Ferdinand Opitz, Josef Obeth und Engelbert Kaps. Die Ausstellung ist im Museum bis 25. November zu sehen.