Außenminister will Giro d’Italia nach Tschechien holen

26-11-2019

In knapp drei Jahren könnte eines der wichtigsten Radrennen der Welt in Tschechien starten. Über einen Beginn des Giro d’Italia 2022 in Tschechien hat Außenminister Tomáš Petříček am Montag in Mailand mit Turnier-Chef Mauro Vegni gesprochen. Petříček verspricht sich dadurch mehr Aufmerksamkeit für Tschechien im Vorfeld der EU-Ratspräsidentschaft des Landes im zweiten Halbjahr 2022. Einer möglichen Ausrichtung der ersten Giro-Etappe müsste gegebenenfalls die Regierung zustimmen.

Zuletzt geriet Prag im Jahr 2004 in den Fokus der Radsport-Fans. Damals nahm unter anderem der US-Star Lance Armstrong an einem Rundrennen auf dem Wenzelsplatz teil.