Außenminister Petříček verurteilt Schüsse in Halle

09-10-2019 aktualisiert

Außenminister Tomáš Petříček hat die tödlichen Schüsse in Halle (Saale) am jüdischen Jom-Kippur-Fest verurteilt. Es müsse alles dafür unternommen werden, dass niemand allein wegen seiner Weltanschauung oder seines Glaubens um sein Leben fürchten müsse, schrieb der Sozialdemokrat in einer Kurznachricht bei Twitter.

Ein Mann hat am Donnerstag offensichtlich versucht, in die Synagoge der Stadt einzudringen. Zuvor wurden zwei Menschen außerhalb des jüdischen Gotteshauses getötet und weitere zwei verletzt. Es soll sich um mehrere Täter handeln. In der Synagoge befanden sich wegen Jom Kippur rund 70 Menschen.