Außenminister: 5G-Konferenz nicht gegen konkrete Unternehmen gerichtet

25-04-2019

Die 5G-Konferenz, die kommende Woche in Prag stattfinden soll, sei nicht gegen konkrete Länder oder Unternehmen gerichtet. Dies sagte Tschechiens Außenminister Tomáš Petříček am Donnerstag vor Journalisten. Ziel des Expertenforums sei es lediglich, die Sicherheitsaspekte bei der Einführung von 5G-Netzwerken zu diskutieren, versicherte der Sozialdemokrat.

Einer der wichtigsten Bewerber beim Ausbau der 5G-Netze in Europa ist der chinesische Konzern Huawei, dem Spionage für die Führung in Peking vorgeworfen wird. Zu den Gesprächen in Prag sind unter anderem Vertreter von EU, Nato und OECD geladen, ein Thema soll auch die Cybersicherheit werden.