Aufnahme- und Abiturprüfungen im Juni

26-03-2020

Die Aufnahmeprüfungen zu Schulen der Sekundärstufe in Tschechien werden frühestens zwei Wochen nach der Wiedereröffnung der Bildungsstätten abgehalten. Die Abiturprüfungen folgen eine Woche später. Staatspräsident Miloš Zeman hat am Donnerstag das entsprechende Gesetz unterzeichnet, wie sein Sprecher bekanntgab.

Diese Regelung gilt für den Fall, dass die Schulen hierzulande bis 1. Juni wiedergeöffnet werden. Sollte dies nicht passieren, wird man auf die Abiturprüfungen verzichten. Diese sollen dann durch ein Zeugnis mit dem Durchschnitt der Noten aus den letzten drei Schulzeugnissen ersetzt werden.

Wegen der Coronavirus-Pandemie sind Schulen hierzulande seit dem 11. März geschlossen. Die einheitlichen Abitur-Prüfungen sollten ursprünglich am 8. April beginnen. Insgesamt knapp 80.000 Schülerinnen und Schüler werden in diesem Jahr die Reifeprüfung ablegen.