Archäologen-Konferenz in Jihlava befasst sich mit mittelalterlichen Gebäuden

14-04-2004

Mit einem Vortrag über das älteste Steingebäude in Jihlava/Iglau wurde am Mittwoch in der Kreisstadt des Landkreises Böhmisch-Mährische Höhe die dreitägige internationale Archäologen-Konferenz Forum Urbes Medii Aevi eröffnet. Unter Teilnahme von Archäologen aus Tschechien, der Slowakei, Deutschland, Österreich und Ungarn wird sich diese Konferenz bis einschließlich Freitag hauptsächlich mit der Problematik mittelalterlicher Mauergebäude befassen.