Arbeitsministerium fordert mehr Geld für aktive Beschäftigungspolitik

27-06-2005

Das Ministerium für Arbeit und Soziales will bei der Regierung 700 Mio. Kronen, etwa 23 Millionen Euro, für eine aktive Beschäftigungspolitik beantragen. Das gab eine Pressesprecherin des Ministeriums am Montag bekannt. Das Kabinett soll am Mittwoch über den Betrag entscheiden. Die Arbeitslosigkeit ist in Tschechien im Mai gegenüber dem Vormonat weiter leicht gefallen und liegt bei 8,6 Prozent. Bei den Ämtern waren im Mai 494 576 Tschechen als Arbeit suchend gemeldet, fast 18 000 weniger als im April. Im Regierungshaushalt sind bislang 5,8 Milliarden Kronen für aktive Arbeitsförderungsmaßnahmen vorgesehen. Gefördert werden ins besondere die von der Arbeitslosigkeit am stärksten bedrohten Gruppen, vor allem niedrig qualifizierte Menschen, Frauen mit kleinen Kindern und Roma.