Arbeitslosigkeit in Tschechien steigt saisonal leicht an

Die Arbeitslosigkeit ist in Tschechien leicht angestiegen. Im Juli lag die Quote bei 3,1 Prozent, im Juni waren es noch 2,9 Prozent gewesen. Insgesamt suchten rund 231.000 Menschen hierzulande nach einer Beschäftigung. Dies sei die niedrigste Zahl im Juli seit 1997, teilte das zentrale Arbeitsamt mit.

Der Anstieg der Quote geht vor allem auf saisonale Faktoren zurück. Zum einen würden Schulabgänger auf den Markt drängen, sagte Arbeitsamts-Generaldirektorin Kateřina Sadílková. Zum anderen würden die Firmen aufgrund von Betriebsferien weniger Arbeitskräfte aufnehmen.