Arbeitslosigkeit in Tschechien lag im Juli bei 2,7 Prozent

08-08-2019

Die Arbeitslosigkeit in Tschechien ist im Juli auf 2,7 Prozent gestiegen. Das ist um einen Zehntelprozentpunkt mehr als im Juni. Das bedeutet, im Juli waren hierzulande 9400 Menschen mehr Menschen ohne Arbeit als im Monat davor. Die Gesamtzahl von etwas über 205.000 Erwerbslosen ist aber dennoch die niedrigste Anzahl für den Monat Juli seit dem Jahr 1997. Zudem hat auch die Zahl der freien Arbeitsstellen zugenommen, informierte am Donnerstag das zentrale Arbeitsamt in Prag.

Auf die bisherigen Monate bezogen ist der Anstieg im Juli erst der zweite Zuwachs an Erwerbslosen in diesem Jahr. Zuvor hatte die Arbeitslosenquote im Januar zugelegt, danach aber ist sie gesunken und hat im Juni stagniert.