Arbeitslosigkeit in Tschechien gestiegen

09-01-2020

Die Arbeitslosenzahlen in Tschechien sind gestiegen. Über 215.000 Menschen suchten im Dezember nach einer Beschäftigung, wie das zentrale Arbeitsamt am Donnerstag bekanntgab. Die Quote lag bei 2,9 Prozent, im November waren es nur 2,6 Prozent gewesen. Gegenüber Dezember 2018 bedeutete dies jedoch eine Verbesserung um 0,2 Prozentpunkte.

Grund für den Anstieg seien vor allem saisonale Faktoren gewesen, sagte Arbeitsamt-Generaldirektorin Kateřina Sadlíková. Mit 1,9 Prozent hatte Prag die niedrigste Arbeitslosenquote, die höchste hingegen der schwerindustriell geprägte Mährisch-Schlesische Kreis mit 4,4 Prozent.