Anteil der Ausländer bei Arbeitnehmern in Tschechien ist fast 11 Prozent

Die Zahl der ausländischen Arbeitnehmer in Tschechien hat zugenommen. Zu Ende des Jahres 2017 wurden landesweit etwas über 472.000 Beschäftigte aus dem Ausland registriert. Vor der Krise im Jahr 2008 waren es um zirka 200.000 weniger. Der gegenwärtige Anteil der Ausländer an der Gesamtzahl der Arbeitnehmer liegt bei fast 11 Prozent. Die Mehrzahl von ihnen kommt aus der Slowakei, der Ukraine, aus Rumänien, Polen und Bulgarien. Diese Daten gab das Tschechische Statistikamt am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Prag bekannt.