Alzheimer soll früher diagnostiziert werden

18-09-2019

Ein Nationaler Aktionsplan gegen Alzheimer soll zu einer früheren Erkennung der Krankheit beitragen und die Selbständigkeit der Patienten verlängern. An diesem Plan arbeiten derzeit das Gesundheitsministerium, das Nationale Institut für geistige Gesundheit und weitere Fachinstitutionen. Die Zahl der Patienten mit Alzheimer steige kontinuierlich, nur ein Bruchteil davon werde aber medizinisch behandelt, teilte ein Sprecher des Instituts am Mittwoch mit.

Nach aktuellen Daten des Amtes für medizinische Information und Statistik (ÚZIS) werden derzeit in Tschechien etwa 102.000 Patienten mit Demenz behandelt. Laut Schätzungen leiden weitere 150.000 Personen daran, die Krankheit wurde bei ihnen aber noch nicht erkannt. Bei 62.000 Menschen wurde konkret Alzheimer diagnostiziert. Die meisten Patienten sind im Alter von 75 bis 89 Jahren.