Alkoholkonsum: Tschechien und Frankreich auf Platz zwei in OECD

Beim Alkoholkonsum teilen sich die Tschechen mit den Franzosen den zweiten Platz innerhalb der OECD-Länder. Im vergangenen Jahr trank jeder Tscheche im Schnitt 11,7 Liter reinen Alkohols, wie der Koordinator für die tschechische Antidrogenpolitik, Jindřich Vobořil, in einer Presseaussendung mitgeteilt hat. An der Spitze der Länder, die der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit angehören, liegt Litauen mit 13 Liter pro Kopf.

In Tschechien ist seit 1990 der Alkoholverbrauch im Schnitt eher gewachsen, während er in den meisten anderen 36 OECD-Staaten zurückgegangen ist. Vobořil empfahl deswegen, Alkohol hierzulande zu verteuern und mehr Geld für präventive Maßnahmen auszugeben.