Akademie der Wissenschaften mit Werner von Siemens-Preis geehrt

01-03-2019

Die tschechische Akademie der Wissenschaften ist am Donnerstag mit dem Werner von Siemens-Preis geehrt worden. Diese Auszeichnung wurde ihr für die Entwicklung von Plasmaspritzen verliehen. Dadurch werden Keramikschichten mit unglaublich hoher Oberflächenhärte erzeugt, die sich als Schutzschicht besonders bei Autos und Schiffen bewährt haben.

Mit dem Siemens-Preis werden außerordentliche Arbeiten auf dem technischen und naturwissenschaftlichen Gebiet gewürdigt. Um die Preise der 21. Auflage dieses Wettbewerbs hat sich die Rekordzahl von 645 Teilnehmern beworben. 26 junge Wissenschaftler, Studenten und Pädagogen wurden ausgezeichnet. Siemens schüttet unter allen Gewinnern ein Preisgeld von einer Million Kronen (39.000 Euro) aus. Es soll die Sieger in ihrer weiteren Arbeit voranbringen.