Ärztekammer: Mitglieder haben 5,5 Milliarden Kronen nicht erhalten

23-11-2019

Die in Ambulanzen tätigen Ärzte haben der Tschechischen Ärztekammer (ČLK) zufolge in den zurückliegenden sechs Jahren rund 5,5 Milliarden Kronen (216 Millionen Euro) für getätigte Leistungen nicht von der Versicherung gezahlt bekommen. Die Versicherungen respektieren die Verordnung nicht, während die Guthaben auf den Versicherungskonten weiter zunehmen, sagte Kammer-Präsident Milan Kubek am Samstag auf dem Kongress der Ärztekammer in Brno / Brünn.

„Die Einbrüche sind erheblich. Am meisten betroffen ist die Gruppe der ambulant behandelnden Spezialisten, die in den letzten sechs Jahren 5,5 Milliarden Kronen nicht ausgezahlt bekommen haben. Das sind vier Prozent sämtlicher Leistungen“, ergänzte Kubek.