Ägyptologe Bárta für Wissenschaftspreis „Česká hlava“ vorgeschlagen

06-09-2019

Der Ägyptologe Miroslav Bárta dürfte in diesem Jahr den prestigeträchtigen Wissenschaftspreis „Česká hlava“ bekommen. Der nationale Rat für Wissenschaft, Entwicklung und Innovation hat der Regierung den Professor von der Prager Karlsuniversität für die Auszeichnung vor. Das bestätigte Wirtschaftsminister Karel Havlíček in einer Stellungnahme am Freitag.

Miroslav Bárta leitet seit Jahren die tschechischen Ausgrabungen in Abusir. Neben zahlreichen wichtigen Entdeckungen trug Bárta zu einer Öffnung der Ägyptologie gegenüber anderen Disziplinen bei. Umstritten sind jedoch einige Theorien des 49-Jährigen zur Zivilisationsgeschichte.