Absichtserklärung zur Förderung der deutschen Sprache wurde unterzeichnet

27-04-2012

Am Freitag unterzeichneten im Abgeordnetenhaus der Vorsitzende der Assoziation der tschechischen Regionen, Michal Hašek, und die Botschafter der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich, Detlef Lingemann und Ferdinand Trauttmansdorff, eine Absichtserklärung zur Förderung der deutschen Sprache in Tschechien. Für deutsche und österreichische Firmen ist es schwierig, Fachleute mit Deutsch-Kenntnissen hierzulande zu finden, da das Interesse für den Deutschunterricht in Tschechien sinkt und Schüler Englisch als Fremdsprache bevorzugen. Laut der Forschung des Instituts für soziale und ökonomische Analysen (ISEA) vom Jahr 2010 halten nur 3,9 Tschechen Deutschkenntnisse als unentbehrlich, während sich bei Englisch 35 Prozent der Befragten in diesem Sinne ausgesprochen haben.