Abgeordneter Výborný neuer Chef der Christdemokraten

29-03-2019

Der Abgeordnete Marek Výborný ist neuer Parteichef der tschechischen Christdemokraten (KDU-ČSL). In einer Stichwahl der Delegierten des Parteitags am Freitag in Brno / Brünn setzte sich der 42-jährige Politiker gegen Mitbewerber Marian Jurečka durch. Výborný bekam 256 Stimmen, der ehemalige Landwirtschaftsminister Jurečka nur 124 Stimmen. Insgesamt hatten sich vier Kandidaten zur Wahl gestellt. Výborný tritt die Nachfolge von Pavel Bělobrádek an, der die Partei seit November 2010 ununterbrochen führte. Die Christdemokraten bräuchten neue Impulse, sagte Bělobrádek zur Begründung, weshalb er auf eine weitere Kandidatur verzichtet habe. Bei den letzten Parlamentswahlen im Jahr 2017 erzielte die christdemokratische Partei 5,8 Prozent der Stimmen.

Im Resümee zu seiner abgelaufenen Amtsperiode räumte Bělobrádek auch Fehler ein. Er bedauere es sehr, dass das Projekt der Koalition mit der Bürgermeisterpartei Stan nicht geglückt sei, sagte der Ex-Chef. Zudem sei die Zusammenarbeit mit Ano-Parteichef Andrej Babiš in der Regierung von Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) ein Irrtum gewesen. Jetzt aber wolle er sich verstärkt um seine Familie kümmern, so Bělobrádek.