Abgeordneter Feri wurde von zwei Männern tätlich angegriffen

22-04-2019 aktualisiert

Der Abgeordnete der konservativen Partei Top 09, Dominik Feri, ist am Nachmittag des Ostersonntags bei einer Weinverkostung im mährischen Boršice / Borschitz von zwei unbekannten Männern tätlich angegriffen worden. Nach der Attacke ist der verletzte Feri mit einer Schnittwunde in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Kriminalpolizei hat mittlerweile die Identität der beiden Verdächtigen festgestellt, noch aber wurde niemand beschuldigt, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

„Ich bin nach Mähren gefahren, um an einer kulturellen Aktion teilzunehmen, doch zwei gewisse Männer suchten Streit. Man könne politisch unterschiedlicher Meinung sein, doch körperlich werden wir uns nicht attackieren, versuchte ich ihnen zu erklären. Doch es half nichts“, schrieb Feri via Twitter. Die beiden Männer faselten etwas über Neger, ergänzte Feri, dessen Vater aus Äthiopien stammt. Feri hat daher eine dunkle Hautfarbe, so dass eine rassistisch motivierte Tat nicht auszuschließen ist.

Aus dem Krankenhaus in Uherské Hradiště / Ungarisch Hradisch ließ Feri via Twitter verlauten, dass die Ärzte seine Schnittwunde genäht haben und er sich dementsprechend wohlauf fühle. Am Ostermontag ist er aus der Klinik wieder entlassen worden.