Abgeordnetenkommission will sich mit Abhörprotokollen des Ex-Oberbürgermeisters Bém befassen

25-03-2012

Die Abgeordnetenkommission für die Kontrolle des tschechischen Nachrichtendienstes BIS wird sich am Dienstag mit der Herkunft der Aufzeichnungen von Telefongesprächen befassen, die in der vergangenen Woche von der Tageszeitung Mladá fronta DNES veröffentlicht werden. Darin werden enge Beziehungen zwischen dem ehemaligen Prager Oberbürgermeister Pavel Bém (ODS) und dem Lobbyisten Roman Janoušek im Jahr 2007 belegt. Falls sich zeige, dass die Abhöraufzeichnungen von BIS-Mitarbeitern stammen, will sich die Kommission mit der Frage befassen, warum die Polizei keine Ermittlungen in diesem Fall geführt hatte. In einer Diskussionsrunde des Tschechischen Fernsehens informierte darüber Kommissionsmitglied und Ex-Innenminister František Bublan (ČSSD).